Für wen


Bei offenen Fragen zu ihrem Anliegen oder Beschwerden nehmen Sie gern Kontakt mit mir auf.  Bitte beachten Sie, eine komplementärtherapeutische Begleitung ist kein Ersatz für eine schulmedizinische Abklärung, Therapie oder medikamentöse Behandlung.

 

 

Für Schwangere, Mütter, Väter und Paare

  • Schwangerschaftsbegleitung: zur Unterstützung in dem Veränderungsprozess von Körper und Seele
  • Zur Geburtsvorbereitung
  • Aufbau Bonding zum ungeborenen Kind
  • Begleitung in den neuen Lebensabschnitt
  • Energie tanken und entspannen
  • Zur Entspannung von Rücken und Becken
  • Beckenbodenthematiken
  • Erschöpfungszustände
  • Ängste
  • Sodbrennen und saures Aufstossen
  • Verdauungsbeschwerden
  • Schlafstörungen
  • Unererfüllter Kinderwunsch
  • Hormonelle Störungen
  • Unregelmässige oder fehlende Monatszyklen

Für Babys

  • Nach einer schwierigen Geburt, z.B. Bei Einsatz von Sauglogge, Kaiserschnitt, Frühgeburt
  • Bindungsaufbau (Bonding Kind & Eltern)
  • Unterstützung beim Ankommen auf der Welt
  • Schreibabys (das Kind weint sehr viel und lässt sich nur schwer beruhigen)
  • Das Kind ist unruhig, hat Schwierigkeiten mit Entspannen, Mühe beim Einschlafen
  • Saugprobleme, Trinkschwierigkeiten
  • Verdauungsprobleme, Reflux
  • Kopf-Asymmetrie, einseitige Kopfhaltung, abstehende Ohren

Für Kinder und Jugendliche

  • Hyperaktivität von Kindern
  • Konzentrations- und Lernschwierigkeiten
  • Unfähig oder Mühe soziale Bindungen einzugehen
  • Mobbing
  • Angstzustände
  • Bettnässen
  • Entwicklungsverzögerungen
  • Hormonelle Störungen
  • Wachstumsstörungen
  • Sprechschwierigkeiten
  • Allergien
  • Geschwächtes Immunsystem
  • Zahn- und Kieferfehlstellungen
  • Sehbeschwerden (z.B. Schielen)

Für Erwachsene

  • Menschen in grossen Veränderungsprozessen
  • Begleitung im Trauerprozess
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Kiefer und Nackenbeschwerden
  • Spannungszustände
  • Rückenschmerzen
  • Schlafprobleme
  • Stresszustände, Burnout-Syndrom und Depression
  • Regulation für den Bewegungsapparat, die Organe, das Lymphsystem, das Hormonsystem, das vegetative und zentrale Nervensystem
  • Zur Entspannung
  • Erschöpfungszustände
  • In der Rehabilitation nach Krankheit und Unfällen
  • Schleudertrauma
  • Gewichtsprobleme, Bulimie
  • Verdauungsschwieriegskeiten
  • Tinnitus
  • Sinusitis